Platin Philharmoniker

Platin Philharmoniker Anlagemünzen aus Österreich


Platin Philharmoniker

 

Im Februar 2016 wurde der Wiener Platin Philharmoniker auf der 45. WMF (World Money Fair) in Berlin vorgestellt. Der Platin Philharmoniker ist die erste von der staatlichen Münze Österreich herausgegebene Platinedition.

Die Paltinmünze wird mit einem Feingewicht von einer Unze (rund 31,1 Gramm) und einem Nennwert von 100 Euro ausgegeben. Der Feingehalt beträgt die für Platin markttypische 999,5/1000.

Philharmoniker Platinunze Der Münzdurchmesser von 34 mm entspricht dem der Geschwister in Gold und Silber. Der Platin Philharmoniker hat eine Dicke von 1,9 mm.


 

Platin Philharmoniker im Handel - Ausgegeben von der Münze Österreich wird die Platin-Anlagemünze über den internationalen Bank- und Edelmetallhandel vertrieben. Neben Europa und den USA zählt Japan zu den wichtigsten Absatzmärkten für den Platinphilharmoniker aus Österreich.

Im Vergleich zu den Philharmoniker-Münzen in Gold und Silber fällt das Handelsvolumen der Platinvariante verhältnismäßig gering aus. Im Deutschland werden alle Münzen und Barren aus Platin mit 19 % Mehrwertsteuer belegt.


 

Maße und Nennwert

Gewicht Nennwert Maße
1 Unze - 31,1035 g 100 Euro ca. 37,00 x 1,90 mm

 

Mit einem Durchmesser von 37 mm folgt der Philharmoniker mit einer Unze dem Vorbild der beiden Varianten in Gold und Silber.


 

Prägezahlen

Zum jetzigen Zeitpunkt (Stand März 2017) hat die Münze Österreich noch keine offiziellen Prägezahlen veröffentlicht


 

Quellen